Blockheizkraftwerke

Durch die spezielle Funktionsweise des Blockheizkraftwerks (BHKW) sind sie zu äußerst beliebten Energieerzeugungsanlagen geworden. Denn die Funktionsweise des Blockheizkraftwerks besteht darin, neben Strom auch Wärme zu produzieren und das in nur einem Gerät. Dieses Vorgehen macht Blockheizkraftwerke zu einem besonders ökonomischen und umweltschonenden Energieerzeuger.

Herkömmliche Kraftwerke erzeugen elektrische Energie über einen Generator. Angetrieben wird dieser unter anderem von einem Motor. Bei der Energieerzeugung entsteht Abwärme, welche über Kühltürme abgeleitet wird.

Ein Blockheizkraftwerks funktioniert nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Es unterscheidet sich so von einem herkömmlichen Kraftwerk dadurch, dass auch die Abwärme genutzt wird. Passiert das in großen Heizkraftwerken stellen Versorger die Energie als Fern- oder Nahwärme zur Verfügung.

Zudem ist die Funktionsweise eines Blockheizkraftwerks darauf ausgelegt Leitungsverluste möglichst zu vermeiden. Dies soll dadurch realisiert werden, dass Blockheizkraftwerks dort produzieren, wo sowohl Wärme als auch Strom benötigt wird. Generell hat der elektrische Wirkungsgrad einen Anteil von 30 bis 40 Prozent. Der thermische Wirkungsgrad liegt in der Regel zwischen 50 und 60 Prozent.

Allerdings ist die Anschaffung eines Blockheizkraftwerks recht teuer. Damit es wirtschaftlich arbeitet, muss es also hohe Einsparungen einfahren. Hierbei unterstützt Sie EIGENSTROMDIREKT und unser Investitionspartner PIE.

Mit unserem Energie-Contracting Model übernehmen wir die Planung, Finanzierung, den Bau und die Inbetriebnahme Ihrer Anlage.

Denken Sie über den Wechsel zu umweltfreundlichem Strom nach? Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne!

Services

Investition durch PIE
Planung & Monitoring
Bau & Montage
Inbetriebnahme & Abrechnung
Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Ihre

Kostenfreie Erst-Beratung